Amsel-Kontaktgruppenleitung

Martina Becker - Tel: 07473-220251

RolliBus

Der Car-Sharing-Anbieter "teilAuto Tübingen" verfügt über einen Ford Transit, mit dem bis zu vier Fahrgäste in Rollstühlen befördert werden können. Das Fahrzeug steht nicht nur allen teilAuto-Mitgliedern zur Verfügung. Wer nur selten ein für Rollstühle geeignetes Fahrzeug benötigt, z.B. für den Familienausflug am Wochenende mit dem Opa im Rollstuhl, hat die Möglichkeit, über das SOZIALFORUM TÜBINGEN e.V. als Zwischenanmieter den RolliBus (gegen einen geringen Aufpreis) zu buchen.

Standort des Fahrzeuges ist die teilAuto-Werkstatt, Bismarckstraße 120, 72072 Tübingen. Das Fahrzeug steht dort standardmäßig leer nur mit 2 Sitzen (Fahrer- und Beifahrersitz). Bei angemeldetem Bedarf montieren die teilAuto-Mitarbeiter bis zu sechs weitere Einzelsitze.

 

So geht für Nicht-teilAuto-Mitglieder die Buchung über das SOZIALFORUM TÜBINGEN:

Ihren Reservierungswunsch melden Sie mindestens eine Woche im Voraus telefonisch oder per Email an. Vereinbaren Sie mit dem SOZIALFORUM einen Termin. Bringen Sie Ihren Ausweis und Ihre gültige Fahrerlaubnis mit. Die Mitarbeiterinnen des SOZIALFORUMs buchen das Fahrzeug für Sie und erklären Ihnen alles Weitere. Sie erhalten vom SOZIALFORUM eine Buchungsbestätigung, die Nutzungsvereinbarung, eine Kurzanleitung sowie eine Chipkarte zum Öffnen und Schließen des Fahrzeugs. Nach Ihrer Fahrt bringen Sie die Chipkarte zurück und erhalten vom SOZIALFORUM eine Rechnung.

 

SOZIALFORUM TÜBINGEN e.V.
Europaplatz 3
72070 Tübingen

 

Telefon: 0 70 71/25 36 255
Telefonzeiten: Di 14-16 und Do 10-12 Uhr

 

E-Mail: teilauto[at]tuebingen-barrierefrei[punkt]de

 

Sie können auch den Informationsflyer (PDF 339 KB) herunterladen.

#weiterkommen-Kampagne

Erzähle uns Deine Geschichte zum Welt MS Tag. Wie kommst Du trotz Multipler Sklerose weiter im Leben, Beruf etc.?

Jetzt mitmachen!

Spenden

Sie möchten die Arbeit der Kontaktgruppe für MS-Betroffene mit einer Spende unterstützen? Dann sind Sie hier richtig. 

Spenden

Was ist MS

Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems. Aus bislang noch unbekannter Ursache werden die Schutzhüllen der Nervenbahnen an unterschiedlichen Stellen angegriffen und zerstört, Nervensignale können in der Folge nur noch verzögert oder gar nicht weitergeleitet werden. Die Symptome reichen von Taubheitsgefühlen über Seh-, Koordinations- und Konzentrationsstörungen bis hin zu Lähmungen. Die bislang unheilbare, aber mittlerweile behandelbare Krankheit bricht gehäuft zwischen dem 20. und 40. Lebensjahr aus. Weitere Informationen:

MS verstehen

Amsel.de Feed

Amsel Veranstaltungen

BROWSERKOMPATIBILITÄT

Diese Website ist optimiert für Firefox, Safari, Opera, Chrome und Internet Explorer ab Version 10 (ältere Versionen werden nicht unterstützt). Smartphones und Tablet-PCs werden ab iOS 6 und Android 4.1 unterstützt.

Gefördert durch: